Steppenmöwe (Larus cachinnans)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)

-> Familie: Möwen (Laridae)

-> Art: Steppenmöwe (Larus cachinnans)



Flugbild


adulte Steppenmöwe

Status Rote Liste Deutschland:

Kategorie R / geographische Restriktion

Steckbrief:

Aussehen

Die Steppenmöwe wird etwa 55 bis 60 cm groß. Im Brutkleid sind Kopf, Brust und Bauch weiß, die Oberseite ist hellgrau gefärbt. Die Stirn ist recht flach, der gelbe Schnabel ist lang und vergleichsweise schmal. Meist wirken die Augen dunkel, die Beinfärbung variiert zwischen gelbgrau und fleischfarben. Im Schlichtkleid kann der Nacken gestrichelt sein. Es gibt keinen Unterschied im Aussehen zwischen beiden Geschlechtern.

Verhalten

Sie sind häufig in Gesellschaft mit anderen Möwenarten anzutreffen. Auch zur Brutzeit bilden sie oft gemischte Kolonien.

Rufe

Die durchdringenden, lauten Rufe ähneln einem "ääähh".

Lebensraum

Die Steppenmöwe lebt entlang der Küsten und an größeren Flüssen und Seen im Binnenland.

Nahrung

Sie ernährt sich vielfältig von pflanzlicher Nahrung, Würmern, Fischen, Muscheln, Aas und Abfall. Mitunter werden auch Eier oder Küken anderer Seevögel erbeutet.

Brut

Das Nest aus pflanzlichem Material, Muscheln und Federn wird bevorzugt an vegetationsarmen Stellen am Boden errichtet. Die 2 bis 3 Eier werden von beiden Partnern über einen Zeitraum von 27 bis 31 Tagen bebrütet.

Sonstiges

Sie ist nahe verwandt mit Silbermöwe und Mittelmeermöwe. Früher wurde sie zusammen mit der sehr ähnlich aussehenden Mittelmeermöwe als "Weißkopfmöwe" geführt.

Bestand

Die Steppenmöwe ist in Deutschland ein seltener Brutvogel, der nur mit wenigen Paaren vorwiegend in Ostdeutschland brütet. In den letzten Jahrzehnten hat sie sich von Südosten her nach Mitteleuropa ausgebreitet.