Art Status im Gebiet
 Baumpieper (Anthus trivialis) S
 Trauerschnäpper (Ficedula hypoleuca) S, B
 Heidelerche (Lullula arborea)  S
 Gartenrotschwanz (Phoenicurus phoenicurus) S, B
 Steinschmätzer (Oenanthe oenanthe) D
 Pirol (Oriolus oriolus)  S
 Neuntöter (Lanius collurio) S, B
 Braunkehlchen (Saxicola rubetra) D
 Misteldrossel (Turdus viscivorus) G, B
 Grauspecht Picus canus G
 Schwarzspecht (Dryocopus martius) G
 Kleinspecht (Dendrocopos minor) G
 Wendehals (Jynx torquilla) S, B
 Ziegenmelker (Caprimulgus europaeus) S
 Kuckuck (Cuculus canorus) S
 Habicht (Accipiter gentilis) G
 Wespenbussard (Pernis apivorus) S

  Arten im Vogelschutzgebiet Viernheimer Heide:

     

   Heidelerche                                                                 Wendehals                                                                 Gartenrotschwanz      

Interessante Seltenheiten, die schon im Gebiet gesichtet wurden:

Ringdrossel, Wiedehopf

 

Vogelschutzgebiet Viernheimer Heide

Viernheimer Heide


Blick auf Heideflächen

Artenliste: vorhanden

    -> beobachtete Arten: ca. 70

-> zur vollständigen Artenliste für das NSG Deichrückverlegung Kirschgartshausen


Charakter-Arten:

Legende:

(S) = Sommervogel; (W) = Wintergast; (D) = Durchzügler; (G) = ganzjährig zu beobachten; (B) = sicheres Brutvorkommen

Allgemeines: Das Vogelschutzgebiet Viernheimer Heide liegt zwischen Lampertheim und Viernheim in Südhessen. Es handelt sich um eine artenreiche Heidelandschaft, umgeben von Nadel- und Mischwäldern. Durch Beweidung und weitere Pflegemaßnahmen wird eine Verbuschung in den Kernbereichen verhindert. Hauptsächlich gefährdeten Singvögeln und Spechten wird hier ein wichtiger Rückzugsort geboten.